OMNISECURE 2019 in 65 Tagen
  • os18 7a
  • os18 38a
  • os18 43a
  • os18 40a
  • os18 17a
  • os18 48a
  • os18 45a
  • os18 58a
  • os18 16a
  • os18 10-1a
  • os18 12a
  • os18 29a
  • os18 26a
  • os18 16-ba
  • os18 3a
  • os18 34a
  • os18 19a
  • os18 36a
  • os18 9a
  • os18 11a
  • os18 46a
  • os

OMNISECURE - so aktuell wie nie

OMNISECURE 2019 – der nächste Kongress für smarte Identitätslösungen wird vom 21. bis 23. Januar in Berlin stattfinden.

Zum 26. Mal treffen sich rund 350 Teilnehmer unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat diskutieren topaktuelle Themen der Branche.
Das Programm bietet über 30 Veranstaltungen zu Topics wie Digital Payment, Blockchain, Digitales Europa, Connected Living, Digitale Wirtschaft, Digitaler Bürger. 

Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie treffen sich bereits am Vorabend die Teilnehmer aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und öffentlicher Verwaltung: Der Kongress startet am 21. Januar zu einem ersten Networking im Berliner Szenebezirk Friedrichshain in der Alte Schmiede.

Profitieren Sie von unserem günstigen Paket Teilnahme + Hotel.
Für Wissenschaft und Behörden sind Sonderkonditionen eingerichtet.

Die Eckdaten
Über 350 Teilnehmer | Mehr als 100 hochkarätige Referenten | 22 große Foren 
12 Tutorials & Workshops | Diskussion & Networking an 2 langen Abenden

Thomas Reintjes ist der Gewinner des Journalistenpreises „Bezahlen mit Karte im Alltag“ 2011/2012. Der mit insgesamt 10.000 Euro dotierte Preis wurde zum achten Mal vergeben. Der freie Journalist ist unter anderem für die Sender der DeutschlandRadio-Gruppe tätig und erhielt den ersten Preis für seinen Hörfunkbeitrag „Berührungslos Bezahlen – Bankkarten werden mit Funkchips ausgestattet“, der im DeutschlandRadio Wissen am 26. Oktober 2011 erstmalig ausgestrahlt wurde. Den zweiten Preis vergab die Jury an Hanno Bender, Stellvertretender Chefredakteur der Fachzeitschrift „Der Handel“, für seinen Artikel „Ein Wink genügt“, erschienen am 29. Dezember 2011 in „Der Handel“. Als dritter Preisträger wurde Harald Freiberger, Wirtschaftsredakteur bei der Süddeutschen Zeitung, für seinen Beitrag „Piep – und weg ist das Geld “ vom 01. Dezember 2011 ausgezeichnet.

Thomas Reintjes Hörfunkbeitrag „Berührungslos Bezahlen – Bankkarten werden mit Funkchips ausgestattet“ zeichnet sich laut Jury durch seinen atmosphärischen Praxisbezug und die unmittelbare Nähe zum Hörer aus. Anhand eines aktuellen Anwendungsbeispiels, dem berührungslose Bezahlen mit der Fan-Karte im Stadion von Bayer 04 Leverkusen, ermögliche Reintjes dem Hörer stets „mittendrin“ zu sein und informiere ihn durch zahlreiches Hintergrundwissen auch umfassend über die neue Bezahltechnologie. Der Gewinnerbeitrag sei ein „einmaliges Hörerlebnis“, in dem der Autor über die Vor- und Nachteile des berührungslosen Bezahlens – sowohl mit der Karte als auch dem Mobiltelefon – sachlich korrekt und anschaulich berichtet.

Die Preisträger wurden am 20. Juni 2012 auf dem 10. Karten-Symposium der S-CARD Service in Hannover ausgezeichnet. Das Tochterunternehmen des Deutschen Sparkassenverlags führt den Journalistenpreis „Bezahlen mit Karte im Alltag“ stellvertretend für die Sparkassen-Finanzgruppe durch. Ziel des Wettbewerbs ist es, die fachlich fundierte Berichterstattung rund um das Thema „Kartengestützter Zahlungsverkehr“ in Printmedien, Hörfunk und Fernsehen qualitativ und quantitativ zu fördern.

Journalistinnen und Journalisten aller Mediengattungen hatten Wettbewerbsbeiträge eingereicht – vertreten waren Wirtschaftszeitungen und Wirtschaftsmagazine, überregionale und regionale Tageszeitungen, Branchen-Fachzeitschriften, TV-Magazine und Hörfunk-Formate. Die prämierten Beiträge können sich Interessenten hier anschauen bzw. anhören. Die neunte Ausschreibung des Journalistenpreises „Bezahlen mit Karte im Alltag“ startet am 1. September 2012.

www.scard.de


GEDICHT

Spätherbst

Theodor Fontane

Schon mischt sich Rot in der Blätter Grün,
Reseden und Astern im Verblühn,
Die Trauben geschnitten, der Hafer gemäht,
Der Herbst ist da, das Jahr wird spät.

Weiterlesen