BMI fördert Regionale Open Government Labore

Die Regionalen Open Government Labore fußen auf den Ergebnissen des Projekts Modellkommune Open Government Diese wurde anlässlich der Fachkonferenz "Open Government zwischen Labor und Praxis" am 5. und 6. September 2019 vorgestellt. Während das Modellkommunen-Projekt ausschließlich die Sicht der Kommunalverwaltung einnahm, soll mit den Regionalen Open Government Laboren die Zivilgesellschaft einbezogen werden.

Kommunalverwaltungen und zivilgesellschaftliche Initiativen können an einem Interessenbekundungsverfahren teilnehmen. Die Auswahl der Regionalen Open Government Labore erfolgt in einem zweistufigen Verfahren bis Februar 2020. Projektpartner des BMI sind die drei kommunalen Spitzenverbände.

bmi.bund.de

 

Neueste Artikel

D-TRUST wurde von der gematik GmbH beauftragt, den sogenannten Schlüsselgenerierungsdienst 2 (SGD2) für die ePA als Dienst der Telematikinfrastruktur (TI) für die elektronische Gesundheitskarte aufzubauen und zu betreiben. „Als…
Am 18. Februar hat der Europäische Datenschutzausschuss (EDSA) einen gemeinsamen Antwortbeitrag zur Evaluierung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) beschlossen. Die Europäische Kommission hatte den EDSA um einen Beitrag zum Evaluierungsverfahren gebeten….
Seit seiner Veröffentlichung 2016 hat sich der „Cloud Computing Compliance Criteria Catalogue“ (C5) des BSI zum etablierten und vielfach national und international umgesetzten Standard der Cloud-Sicherheit entwickelt. Da Cloud-Techniken…

Kommentar oder kurze Frage loswerden?

Kein problem!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.