Chipkartensimulation ersetzt Testkarten für alle Kartentypen im deutschen Gesundheitswesen

Mit dem neuen Virtual Card Kit stellt die achelos GmbH dem Gesundheitsmarkt in Deutschland ein hochleistungsfähiges Entwicklungs- und Testprodukt zur Verfügung. Die Lösung besteht aus Hardware und Software und ist in der Neuauflage mit einer NFC-Schnittstelle (NFC – Near Field Communication) für eine kontaktlose Kommunikation ausgestattet. Anbieter von Komponenten und Anwendungen im Gesundheitswesen benötigen Testkarten, um korrekte Funktionen und Eigenschaften sowie die Qualität und Sicherheit ihrer Produkte im Umfeld der Telematikinfrastruktur nachzuweisen. Häufig sind diese Testkarten nicht verfügbar und eignen sich auch nicht für ganzheitliche Testverfahren. Hier setzt das Virtual Card Kit von achelos an. Die Chipkartensimulation lässt sich direkt über eine Ethernet-Schnittstelle an das Testsystem anbinden. Das neue VCK ist in dieser Form einzigartig und erfüllt alle Anforderungen der Telematikinfrastruktur sowie der Technischen Richtlinie für die Tachographkarten der 1. und 2. Generation.

Das VCK kann als eigenständige Chipkartensimulation oder in Kombination mit Simulationen und Testsuiten von Qumate by achelos verwendet werden. Das Produkt ist eine leistungsfähige Lösung für die hochwertige Qualitätssicherung. Das Virtual Card Kit stellt Referenzobjektsysteme zur Simulation aller Kartentypen für den deutschen Gesundheitsmarkt zur Verfügung.

Das Virtual Card Kit wird über eine Ethernet-Schnittstelle angesprochen und benötigt keine speziellen Treiber oder Installationen. Es erfolgt eine direkte Anbindung an PC-gestützte Simulationen. Die virtuelle Kartensimulation läuft in einer Java-Laufzeitumgebung (Java Runtime Environment) und verwendet die Box zur Kommunikation mit der Außenwelt.

„Das Virtual Card Kit ist als Chipkartensimulation bereits fest im deutschen Gesundheitsmarkt etabliert. Mit der Produkterweiterung liefert achelos eine komfortable Lösung, die aktuellen Marktanforderungen entspricht. Beraten, Entwickeln und Testen zählt zu den Kernkompetenzen von achelos. Mit der Weiterentwicklung des Virtual Card Kits haben wir die Technologieführerschaft bei ganzheitlichen Testverfahren rund um die Telematikinfrastruktur im Gesundheitswesen erneut unter Beweis gestellt“, so Kathrin Asmuth, Geschäftsführende Gesellschafterin bei achelos.

Neueste Artikel

Die Europäische Kommission hat am 24. September 2020 ihr Digital Finance Package mit den Unterdossiers Digital Finance Strategy, Retail Payments Strategy, einem Legislativvorschlag zu Kryptoassets und einem Legislativvorschlag zur…
Moderne Flugzeuge sind digital vernetzte, fliegende Hochleistungsrechner. Für einen reibungslosen Flug muss daher neben der klassischen Flugsicherheit auch die Cyber-Sicherheit betrachtet werden. Gemeinsames Ziel des Bundesamts für Sicherheit in…
Nur etwa jede 14.000. Karte von mehr als 100 Millionen Girocards der Banken und Sparkassen war im ersten Halbjahr 2020 von Diebstahl oder Dublettenbetrug betroffen. Das ist ein Anteil…

Kommentar oder kurze Frage loswerden?

Kein problem!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.