equensWorldline und comdirect erweitern Zusammenarbeit

equensWorldline und comdirect haben ihren bestehenden Dienstleistungsvertrag erweitert: equensWorldline wickelt die neue Visa Debitkarte der Bank über seinen API-basierten WL Extended Issuing Service ab. Im Rahmen der Vereinbarung werden die bestehenden Debit-Karten auf das neue Produkt umgestellt. Der Vertrag läuft zunächst bis 2025.

Der Service sorgt durch flexible Anpassungen der Front- und Back-Office-Systeme bei equensWorldline für ein modernstes Kundenerlebnis und höchste Effizienz. Somit kann dem Bedürfnis der Banken nach schneller, effektiver Reaktion auf Marktanforderungen optimal entsprochen werden. Primäres Ziel ist es dabei, dem Karteninhaber eine Vielzahl an Mehrwertdiensten bieten zu können. Erste Kunden von comdirect können sich bereits davon überzeugen.

Mit der sukzessiven Kartenumstellung für Bestands- und Neukunden und dem Angebot von Zusatzleistungen wie einem Versicherungspaket rund um das Thema Reisen oder einem Bargeld Plus-Service für die maximale Flexibilität bei der weltweiten Bargeldversorgung, schafft comdirect ein neues verbraucherfreundliches und vielseitig einsetzbares Debitkarten-Portfolio und legt damit einen weiteren Grundstein für profitables Wachstum.

comdirect stellt in einem mehrstufigen Verfahren alle Bestands- und Neukunden auf die neue, durch equensWorldline abgewickelte Visa Debitkarte um. Die Bankkunden können nach Erhalt der neuen Karte selbständig und ohne Medienbruch ihre eigene Wunsch-PIN festlegen.

Ab Februar 2021 werden alle Bestandskunden der Bank auf die neue equensWorldline Plattform umgestellt und mit neuen Karten ausgestattet. Ziel ist es, bis April 2021 alle Debitkarten von comdirect über die equensWorldline Plattform zu verarbeiten.

Im Unterschied zu den meisten herkömmlichen, batch-basierten Systemen arbeitet WL Extended Issuing grundsätzlich in Echtzeit und bringt damit entscheidende Vorteile in der Nutzerfreundlichkeit. Kunden von comdirect können Neukarten selbst direkt auf der Website beantragen. Nach der Ausstellung der Karte durch comdirect erhalten Kunden in Echtzeit alle Informationen zur neuen Karte, inklusive der neuen Kartennummer. Sobald ein Kunde seine Karte dann in Händen hält, kann er die PIN sofort selbständig auf seine Wunsch-PIN ändern. Grundsätzlich kann WL Extended Issuing reine virtuelle bzw. tokenisierte Karten verarbeiten und damit ein rein digitales Kundenerlebnis ermöglichen. In jedem Fall ist ein Neudruck der physischen Karte möglich.

Neueste Artikel

Parkgebühren können jetzt mit paydirekt bezahlt werden. Dafür verbindet sich EasyPark, die nach eigenen Angaben meistgenutzte Parking-App in Europa, mit dem Online-Bezahlverfahren der deutschen Banken und Sparkassen. Autofahrer zahlen…
Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) verstärkt seine Aktivitäten im Bereich Digitaler Identitäten. Bereits seit knapp zwei Jahren bieten teilnehmende Sparkassen ihren Kundinnen und Kunden an, sich über den…
Die App „Mobiles Bezahlen“ bietet Sparkassen-Kunden mit Android-Smartphones seit Ende März ein neues Design und eine zusätzliche Sicherheitsstufe. Außerdem schafft das aktuelle Update die technische Grundlage für die Integration…

Kommentar oder kurze Frage loswerden?

Kein problem!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.