Lidl erweitert eigene App um Zahlungsfunktion

Am 23. April hat der Discounter Lidl den Start der neuen Bezahlmöglichkeit in der Lidl-Plus-App verkündet. Die App arbeitet auf Basis eines QR Codes und funktioniert dadurch sowohl auf Android- als auch auf IOS-Smartphones. Mit dem Scan der Lidl-Plus-App an der Kasse können Kunden in einem Schritt ihre Coupons einlösen und auf Wunsch mit Lidl Pay bezahlen.

Die Zahlung erfolgt per Lastschrift über das Girokonto. Zur Aktivierung müssen Kunden einmalig ihre Bankverbindung und ihre Adresse unter dem Punkt „Lidl Pay“ in der Lidl-Plus-App hinterlegen sowie eine PIN vergeben. In der Vorankündigung des Lastschrifteinzugs heißt es, dass der Einzug durch die Lidl Digital Trading vorgenommen wird. Demnach wickelt der Händler das Lastschriftverfahren ohne Dienstleister in Eigenregie ab.

Wollen Kunden mit Lidl Pay bezahlen, müssen sie dies vor dem Scan der Lidl-Plus-App kurz mit ihrer PIN, ihrem Fingerabdruck oder per Face-ID bestätigen. Am Ende des Kassiervorgangs fragt der Lidl-Mitarbeiter an der Kasse, ob die Zahlung mit Lidl Pay erfolgen soll. Nach der ersten Nutzung von Lidl Pay erhalten die Kunden einen Coupon über 5 Euro, der beim nächsten Einkauf ab 30 Euro eingelöst werden kann.

Ergänzend zur neuen Bezahlmöglichkeit werden den Kunden nun auch personalisierte Inhalte auf Basis ihres bisherigen Einkaufsverhaltens angezeigt. Dabei handelt es sich im ersten Schritt um bis zu 40 Produktempfehlungen, die zweimal wöchentlich aktualisiert werden.

Die Lidl-Plus-App wurde in Deutschland bereits mehr als zehn Millionen Mal heruntergeladen. Bei Google Play gibt es aktuell rund 843.000 Bewertungen mit einem Durchschnitt von 4,3 Sternen.

Ein erster Test von Lidl Pay ist beim IT Finanzmagazin (www.it-finanzmagazin.de) zu finden.

Frank Braatz (verantwortlich für das Programm der jährlich stattfindenden ProfitCard) veröffentlichte diesen Beitrag in der SOURCE 05/2021.

Neueste Artikel

Die Finanz Informatik (FI) hat in 2020 einen deutlichen Schub bei der Nutzung digitaler Services und Produkte in der Sparkassen-Finanzgruppe verzeichnet. Gleichzeitig hat sie ihre Weiterentwicklung zum dynamischen Digitalisierungspartner…
Die Hanseatic Bank vereinheitlicht ihre Authentifizierungsverfahren mit einer cloudbasierten Identity- und Access-Management-Lösung (IAM) von Netcetera. Die Bank nutzt für Kreditkartenzahlungen im Internet, den Login ins Online-Banking sowie verschiedene Self…
Der Boom beim kontaktlosen Bezahlen an der Ladenkasse seit Beginn der Corona-Pandemie setzt sich fort. In den drei Monaten von Februar bis April haben 85 Prozent der Bundesbürgerinnen und…

Kommentar oder kurze Frage loswerden?

Kein problem!

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.