Oldenburgische Landesbank: Nur noch Mastercard

Die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) setzt künftig bei ihrem Kartenportfolio für ihre Marken OLB Bank und Bankhaus Neelmeyer auf Mastercard. Die beiden Unternehmen haben Ende August ihre exklusive und langfristige Partnerschaft bekanntgegeben. Die OLB wird ab Oktober 2020 sukzessive ihr Kartenportfolio auf Debit- und Kreditkarten von Mastercard umstellen. Bisher hatten die Kunden die Wahl zwischen Mastercard und Visa.

Die OLB baut künftig auf die Debit Mastercard. Alle Kunden erhalten die neue „ec Karte“ ohne monatliche Grundgebühr. Genau wie bei einer herkömmlichen girocard werden die Zahlungen direkt vom Konto abgebucht. Zusätzlich kann die neue ec Karte beim Online-Shopping sowie auf Reisen im Ausland eingesetzt werden. Auch für Mobile Payment lässt sich die neue ec Karte der OLB in Zukunft nutzen. Die Bank arbeitet bereits an entsprechenden mobilen Lösungen für ihre Kunden.

Die neue Debit Mastercard ersetzt nicht die bisherige girocard. Dazu der Hinweis der Bank an ihre Kunden: „Für die Abholung Ihrer Kontoauszüge und für Geldeinzahlungen nutzen Sie bitte weiterhin Ihre girocard. Für alles andere nutzen Sie gern Ihre neue ec Karte.“

Peter Karst, Generalbevollmächtigter der OLB und verantwortlich für das Privatkundengeschäft: „Mastercard ist für uns seit vielen Jahren ein zuverlässiger Partner, der unsere Weiterentwicklung zur Digitalbank Plus, die den Kunden zeitgemäße Services anbietet, mit seinen innovativen Lösungen begleitet. In Zusammenarbeit mit Mastercard haben wir ein neues, modernes Kartenportfolio entwickelt, das den Bedürfnissen und Anforderungen unserer Kunden gerecht wird.“

Peter Bakenecker, Division President für Deutschland und die Schweiz bei Mastercard. „In einer Zeit, in der immer mehr Deutsche die Möglichkeiten des kontaktlosen und mobilen Bezahlens sowie des Online-Shoppings nutzen, treiben wir gemeinsam Innovationen im digitalen Zahlungsverkehr voran und ermöglichen mit der Debit Mastercard das mobile Bezahlen direkt vom Girokonto.“

Die OLB ist eine bundesweit aktive Privatbank, die Ende 2019 rund 750.000 Kunden betreut hat. Vorstandsvorsitzender ist seit Oktober 2019 Dr. Wolfgang Klein (zuvor u.a. DSGV, Postbank). Aktionäre der OLB sind Teacher Retirement System of Texas (Texas, USA), Apollo Global Management (Delaware, USA) und Grovepoint Investment Management (London, Großbritannien).

Frank Braatz (verantwortlich für das Programm der jährlich stattfindenden ProfitCard) veröffentlichte diesen Beitrag in der SOURCE 09/2020.

Neueste Artikel

Fidor Solutions, hundertprozentige Tochter von Sopra Banking Software, hat eine Kooperation mit SIA, einem führenden europäischen Hightech-Unternehmen im Bereich Zahlungsdienste und –Infrastrukturen, das von CDP Equity kontrolliert wird, geschlossen:…
Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI), Professor Ulrich Kelber, fordert die Anpassung des Telekommunikationsgesetzes (TKG) und des Telemediengesetzes (TMG) an die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO): „Auch nach 1000…
Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI), Professor Ulrich Kelber, sieht in der am 10.02.21 vom Rat der EU verabschiedeten Fassung der ePrivacy-Verordnung deutliche Fehler: „Wenn die…

Kommentar oder kurze Frage loswerden?

Kein problem!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.