Visa modernisiert Look der Marke

Visa leitet mit „Meet Visa“ den Launch seiner Markenevolution ein. Die erste Phase setzt den Fokus auf die Möglichkeiten und Ressourcen, die das Visa Netzwerk bietet, sowie die Förderung weltweiter wirtschaftlicher Inklusion. Diese eng auf die Geschäftsstrategie des Unternehmens abgestimmte Launch-Phase beinhaltet den Start einer dynamischen globalen Marketingkampagne und gibt einen Ausblick auf den modernisierten Look der Marke Visa.

Als Visa vor mehr als 60 Jahren gegründet wurde, konnte sich kaum jemand eine Welt ohne Bargeld und Schecks vorstellen. Die Gründungsvision von Visa war es, eine sicherere, zuverlässigere und bequemere Währung in digitaler Form einzuführen. Sie begann mit einer einfachen Frage: Was wäre, wenn Geld vollständig elektronisch würde? Auch heute will Visa weiterhin die Zukunft des digitalen Handels gestalten.

Lynne Biggar, Executive Vice President und Global Chief Marketing Officer von Visa: „Die Menschen glauben, Visa zu kennen. Verbraucher und Unternehmen vertrauen auf diese vier Buchstaben, wenn sie ihr Portemonnaie öffnen, bei einem Händler bezahlen, ein Geschäft betreten oder online einkaufen. Was sie nicht sehen, ist, wie diese vier Buchstaben ein äußerst dynamisches Netzwerk von Menschen, Partnerschaften und Produkten steuern. Wir wollen, dass Visa als ein vertrauenswürdiges Netzwerk wahrgenommen wird, das den Handel vorantreibt – und nicht nur als ein Kreditkartenunternehmen.“

Während Visa weiterhin die physischen und digitalen Bezahlvorgänge mit Kredit- oder Debitkarten gestaltet, nimmt das Unternehmen auch zunehmend eine zentrale Rolle bei der Ermöglichung von Geldtransfers ein. Das Visa Netzwerk verbindet weltweit 3,6 Milliarden Karteninhaber, gut 70 Millionen Akzeptanzstellen und Zehntausende Partner. Dabei bewegt es ein Gesamtvolumen von mehr als 11 Billionen US-Dollar. Das Unternehmen hat in den vergangenen fünf Jahren 9 Milliarden US-Dollar in Technologien zur Gestaltung des Handels der Zukunft investiert und bietet seinen Partnern verschiedenste Produkte und Dienstleitungen an.

Die jetzt angestoßene Markenevolution soll die Bandbreite des Potenzials von Visa illustrieren. Das Unternehmen präsentiert den von seiner Kreativagentur Wieden+Kennedy entwickelten Kurzfilm „Meet Visa“ unter der Regie von Malik Hassan Sayeed. Dieser lädt die Welt dazu ein, Visa als Netzwerk, das für alle Menschen arbeitet, kennenzulernen. Dieser Einführungsfilm wird ergänzt durch eine Reihe kürzerer digitaler Filme und Fotografien, die demonstrieren, wie das Netzwerk von Visa den Menschen an Orten rund um die Welt Zugang zu Zahlungen verschafft und den Handel fördert.

Die neue Markenidentität soll Veränderung symbolisieren. Visa will für Vertrauen, Sicherheit, Akzeptanz und Inklusion stehen. Diese zentralen Werte sowie das Ziel, allen Menschen die Teilhabe an der globalen Wirtschaft zu ermöglichen, sollen in einer modernisierten und dynamischen visuellen Markenidentität zum Ausdruck kommen, die in Zusammenarbeit mit der führenden globalen Markendesignagentur Mucho entwickelt wurde. Die Kampagne „Meet Visa“ gibt einen ersten Einblick in die visuelle Markenidentität, die später in diesem Jahr eingeführt wird – mit frischeren Farben, einer eigens für ein optimales digitales Erlebnis entwickelten Schriftart und einem aktualisierten Markensymbol, das die Zielsetzung des Unternehmens ausdrückt.

Die neue Markenidentität von Visa wird im Laufe des Jahres 2021 in sämtlichen der rund 200 Länder und Regionen sichtbar werden, in denen das Unternehmen tätig ist.

Frank Braatz (verantwortlich für das Programm der jährlich stattfindenden ProfitCard) veröffentlichte diesen Beitrag in der SOURCE 08/2021.

Neueste Artikel

Deutschland und Europa müssen angemessen und souverän die digitale Zukunft gestalten können. Dazu hält es der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) für dringend erforderlich, dass Deutschland im Bereich der IT-Sicherheit…
Die Nutzung mobiler Bezahlmöglichkeiten nimmt in Deutschland weiter zu. Der Anteil derer, die bereits mobil bezahlt haben, erhöht sich auf 16 Prozent – verglichen mit 12 Prozent im Vorjahr…
Concardis, als Teil der Nets Group eines der führenden europäischen PayTech-Unternehmen, hat erneut die Anteile kontaktloser Zahlungen bei bargeldlosen Transaktionen seiner angeschlossenen Händler in der DACH-Region ausgewertet. Die Anteile…

Kommentar oder kurze Frage loswerden?

Kein problem!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.