Direktorin des Cologne Center for Ethics, Rights, Economics, and Social Sciences of Health (ceres) - Vorsitzende des Europäischen Ethikrates (EGE) - Co-Sprecherin der Datenethikkommission
Univ.-Prof. Dr. Christiane Woopen

Christiane Woopen ist Professorin für Ethik und Theorie der Medizin an der Universität zu Köln. Dort ist sie Direktorin des Cologne Center for Ethics, Rights, Economics, and Social Sciences of Health (ceres).
An der Medizinischen Fakultät leitet sie die Forschungsstelle Ethik. Im Rahmen von nationalen und internationalen Forschungsprojekten befasst sie sich u.a. mit der digitalen Transformation insbesondere im Bereich der Gesundheit sowie mit ethischen Fragen im Zusammenhang mit Lebensqualität, Genomeditierung, Fortpflanzungsmedizin und Neuroethik.

Zudem engagiert sie sich im Bereich der Politikberatung u.a. als Vorsitzende des Deutschen Ethikrates (2012-2016), als Präsidentin des Global Summit der Nationalen Ethikräte (2014-2016) sowie seit 2017 als Vorsitzende des Europäischen Ethikrates (EGE).
2018-2019 war sie Co-Sprecherin der Datenethikkommission der Bundesregierung. Christiane Woopen wurde das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse verliehen.

Dienstag, 21. Januar 2020

18:20
19:30
Digitale Gesundheit

FORUM 8-1 | PANEL Datenaustausch im Gesundheitswesen - Fortschritt für die Medizin oder Gefahr für den Datenschutz?

Dr. Peter Bobbert
Vorstand, Marburger Bund - Verband der angestellten und beamteten Ärztinnen und Ärzte Deutschlands e.V.
Prof. Dr. med. Jörg F. Debatin
Chairman, hih - health innovation hub
Michael Kolain
Co-Autor der Studie "Zukunft Gesundheitsdaten", iRightsLab GmbH
Dr. Pablo Mentzinis
Director Government Relations, SAP SE
Univ.-Prof. Dr. Christiane Woopen
Direktorin des Cologne Center for Ethics, Rights, Economics, and Social Sciences of Health (ceres) - Vorsitzende des Europäischen Ethikrates (EGE) - Co-Sprecherin der Datenethikkommission

Kommentar oder kurze Frage loswerden?

Kein problem!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.