Referat DI 11 - Bewertungsverfahren für elD-Technologien in der Digitalisierung, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Dr. Dominique Dresen
Dominique Dresen hat 2014 seinen Master-Abschluss in der Physik am Institut für Quanteninformation der RWTH Aachen erhalten und 2019 an der Universität zu Köln in Physikalischer Chemie promoviert. Seitdem arbeitet er als Referent beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Hier beschäftigt er sich am Biometrie-Evaluations-Zentrum des BSI mit der Sicherheit von biometrischen Systemen und untersucht unter Anderem mögliche Angriffe und entsprechende Gegenmaßnahmen im Kontext manipulierter medialer Identitäten im Video-Bereich (sogenannte „Deepfakes“).

Donnerstag, 23. Juni 2022

10:20
11:00
Digitale Identität

FORUM 15-A | TUTORIAL Mediale Identitäten: Angriffsmöglichkeiten und Schadenspotentiale

In diesem Tutorial wird zunächst das Potential verfügbarer Open Source Tools aufgezeigt, um mediale Identitäten in Audio- und/oder Videostreams gezielt zu verändern (sog. „Deepfakes“). Im Fokus stehen Techniken zur gezielten automatisierten Veränderungen der Sprach- und/oder Videoausgabe mittels tiefer neuronaler Netze. Anschließend werden mögliche Schadenpotentiale, verursacht durch derartige Manipulationen, und Wege damit zukünftig umzugehen, diskutiert.
Dr. Dominique Dresen
Referat DI 11 - Bewertungsverfahren für elD-Technologien in der Digitalisierung, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Matthias Neu
Referat DI11 - Bewertungsverfahren für eID-Technologien in der Digitalisierung, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Wer spricht über was?

Kommentar oder kurze Frage loswerden?

Kein problem!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.