Leitender Oberarzt der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Nephrologie und Internistische Intensivmedizin, Charité Universitätsmedizin Berlin
Prof. Dr. Klemens Budde

Prof. Dr. med. Klemens Budde ist leitender Oberarzt der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Nephrologie und Internistische Intensivmedizin, Charité Universitätsmedizin Berlin.

Im Jahr 2006 wurde er zum ordentlichen Professor für „Pharmakodynamik der Immunsuppression nach Nierentransplantation“ berufen. Nach seinem Abschluss in der Humanmedizin an der Universität Tübingen und einem 2-jährigen Forschungsaufenthalt an der Yale University, New Haven, Connecticut/USA, begann Prof. Budde seine klinische Ausbildung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und schloss sie an der Charité ab. Er ist Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie und hat die Zusatzbezeichnung Hypertensiologe DHL.

Der wissenschaftliche Schwerpunkt sind die verschiedenen klinischen Aspekte der Transplantationsmedizin.

Prof. Budde ist Konsortialführer des „MACSS“-Projektes, das vom Bundesministerium für Wirtschaft gefördert wird. Seit 2018 leitet er die AG Gesundheit der Plattform Lernende Systeme, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird.

Mittwoch, 22. Juni 2022

09:00
10:00
Digitale Gesundheit

FORUM 6-B | PANEL Was bringt Elektronische Patientenakte und Gesundheitskarte tatsächlich dem Bürger?

Christof Basener (Moderation)
Director eHealth Solutions, achelos GmbH
Prof. Dr. Klemens Budde
Leitender Oberarzt der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Nephrologie und Internistische Intensivmedizin, Charité Universitätsmedizin Berlin
Prof. Dr. Jochen Hampe
Else Kröner-Fresenius Zentrums für Digitale Gesundheit & Medizinische Klinik 1, TU Dresden
Wer spricht über was?

Kommentar oder kurze Frage loswerden?

Kein problem!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.