Direktor der Abteilung Global Governance am WZB und Professor für Internationale Beziehungen an der Freien Universität Berlin
Prof. Dr. Michael Zürn

Seit 2004
Direktor der Abteilung Global Governance am WZB und Professor für Internationale Beziehungen an der Freien Universität Berlin

2004−2009
Founding Dean der Hertie School of Governance

2008
Mitbegründer und Vorstandsmitglied der Berlin Graduate School for Transnational Studies, Freie Universität Berlin, Hertie School of Governance und WZB

2002−2004
Mitbegründer und Sprecher des Sonderforschungsbereichs 597 an der Universität Bremen, „Staatlichkeit im Wandel“

2001−2003
Direktor des Instituts für Politikwissenschaft, Universität Bremen

2001−2003
Mitbegründer und Vorstandsmitglied der Graduate School of Social Sciences, Universität Bremen

1997−2000
Direktor des Zentrums für Europäische Rechtspolitik, Bremen

1993−1996
Leitung des Instituts für Interkulturelle und Internationale Studien (InIIS)

seit 1993
Lehrstuhl „Internationale und Transnationale Beziehungen inklusive Friedens- und Konfliktforschung“ im Studiengang Politikwissenschaft an der Universität Bremen

1991
Promotion an der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften der Universität Tübingen („summa cum laude“); Titel der Arbeit: Spieltheorie, Funktionalismus und internationale Politik

 

Ausgewählte Publikationen

2021
Börzel, Tanja A./Zürn, Michael (2021): „Contestations of the Liberal International Order. From Liberal Multilateralism to Postnational Liberalism“. In: International Organization – IO, Vol. 75, No. 2, S. 282-305.
Schäfer, Armin/Zürn, Michael (2021): Die demokratische Regression. Edition Suhrkamp. Berlin: Suhrkamp, 246 S.
Zürn, Michael (2021): „How Non-Majoritarian Institutions Make Silent Majorities Vocal. A Political Explanation of Authoritarian Populism“. In: Perspectives on Politics, advance access, 26.05.2021, online: http://dx.doi.org/10.1017/S1537592721001043.
Zürn, Michael/Tokhi, Alexandros/Binder, Martin (2021): „The International Authority Database“. In: Global Policy, advance access, 19.06.2021, online: http://dx.doi.org/10.1111/1758-5899.12971.

2020
Alter, Karen J./Zürn, Michael (2020): „Theorising Backlash Politics. Conclusion to a Special Issue on Backlash Politics in Comparison“. In: The British Journal of Politics and International Relations, Special Issue „Symposium on Backlash Politics in Comparison“, edited by Karen J. Alter/Michael Zürn, S. 739-752. (vorab online pubiziert 10.09.2020)
Kreuder-Sonnen, Christian/Zürn, Michael (2020): „After Fragmentation. Norm Collisions, Interface Conflicts, and Conflict Management“. In: Global Constitutionalism, Vol. 9, No. 2, Special Issue „After Fragmentation“, edited by Christian Kreuder-Sonnen/Michael Zürn, S. 241-267.
Zürn, Michael (2020): „Unravelling Multi-Level Governance Systems“. In: The British Journal of Politics and International Relations, Vol. 22, No. 4, S. 784-791. (vorab online publiziert 20.08.2020)

2019
Rauh, Christian/Zürn, Michael (2019): „Authority, Politicization, and Alternative Justifications. Endogenous Legitimation Dynamics in Global Economic Governance“. In: Review of International Political Economy, Vol. 27, No. 3, S. 583-611. (vorab online publiziert 16.08.2019)
Stephen, Matthew D./Zürn, Michael (Eds.) (2019): Contested World Orders. Rising Powers, Non-Governmental Organizations, and the Politics of Authority Beyond the Nation-State. Oxford/New York, NY: Oxford University Press, XIII, 393 S.
Tallberg, Jonas/Zürn, Michael (2019): „The Legitimacy and Legitimation of International Organizations. Introduction and Framework“. In: Review of International Organizations, Vol. 14, No. 4, S. 581-606. (vorab online publiziert 05.01.2019)
Zürn, Michael (2019): „Politicization Compared. At National, European, and Global Levels“. In: Journal of European Public Policy, Vol. 26, No. 7, Special Issue „The European Union beyond the Polycrisis? Integration and Politicization in an Age of Shifting Cleavages“, S. 977-995.
Zürn, Michael (2019): „Denationalisierte Staatlichkeit und autoritärer Populismus. Vom Nutzen und Elend des Staatlichkeitsdiskurses“. In: Gunnar Folke Schuppert (Hg.): Von Staat zu Staatlichkeit. Beiträge zu einer multidisziplinären Staatlichkeitswissenschaft. Staatsverständnisse, Bd. 134. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft, S. 147-163.
Zürn, Michael/Benson, Robert (2019): „Untapped Potential. How the G20 can Strengthen Global Governance“. In: South African Journal of International Affairs, Vol. 26, No. 4, S. 549-562. (vorab online publiziert 13.12.2019)

2018
Heupel, Monika/Hirschmann, Gisela/Zürn, Michael (2018): „International Organisations and Human Rights. What Direct Authority Needs for Its Legitimation“. In: Review of International Studies, Vol. 44, No. 2, S. 343-366. (vorab online publiziert 02.10.2017)
Zürn, Michael (2018): „Ordnung als Problem der Weltpolitik“. In: Mathias Albert/Nicole Deitelhoff/Gunther Hellmann (Hg.): Ordnung und Regieren in der Weltgesellschaft. Wiesbaden: Springer VS, S. 57-76.
Zürn, Michael (2018): A Theory of Global Governance. Authority, Legitimacy, and Contestation. Cambridge: Oxford University Press.

2016
Deitelhoff, Nicole/Zürn, Michael (2016): Lehrbuch der Internationalen Beziehungen. Per Anhalter durch die IB-Galaxis. C.H. Beck Paperback. München: C.H. Beck, 390 S.
Simmerl, Georg/Zürn, Michael (2016): „Internationale Autorität. Zwei Perspektiven“. In: Zeitschrift für Internationale Beziehungen, Jg. 23, H. 1, S. 38-70.
Zürn, Michael (2016): „Survey Article. Four Models of a Global Order with Cosmopolitan Intent – An Empirical Assessment“. In: The Journal of Political Philosophy, Vol. 24, No. 1, S. 88-119. (vorab online publiziert 11. September 2015)

2015
Viola, Lora Anne/Snidal, Duncan/Zürn, Michael (2015): „Sovereign (In)Equality in the Evolution of the International System“. In: Stephan Leibfried/Evelyne Huber/Matthew Lange/Jonah D. Levy/Frank Nullmeier/John D. Stephens (Eds.): The Oxford Handbook of Transformations of the State. New York, NY: Oxford University Press, S. 237-252.

2014
Zürn, Michael (2014): „The Politicization of World Politics and Its Effects. Eight Propositions“. In: European Political Science Review, Vol. 6, No. 1, S. 47-71. (Vorab online publiziert 11. Dezember 2012)

2013
Albert, Mathias/Buzan, Barry/Zürn, Michael (Eds.) (2013): Bringing Sociology to International Relations. World Politics As Differentiation Theory. Cambridge University Press, X, 283 S.

2012
Zürn, Michael/Binder, Martin/Ecker-Ehrhardt, Matthias (2012): „International Authority and Its Politicization“. In: International Theory – A Journal of International Politics, Law and Philosophy, Vol. 4, No. 1, S. 69-106.
Zürn, Michael/Nollkaemper, André/Peerenboom, Randall (Eds.) (2012): Rule of Law Dynamics. In an Era of International and Transnational Governance. Cambridge/New York, NY: Cambridge University Press, XIX, 380 S.
de Wilde, Pieter/Zürn, Michael (2012): „Can the Politicization of European Integration be Reversed?“. In: JCMS – Journal of Common Market Studies, Vol. 50, No. S1, Special Issue, guest edited by Walter Mattli/Alec Stone Sweet, S. 137-153.

Projekte
Global Governance and the European Union: Future Trends and Scenarios (GLOBE)
Mitarbeiter/innen:Prof. Dr. Michael Zürn, Dr. Alexandros Tokhi, İrem Tuncer-Ebetürk, Ph.D.
Laufzeit: 01.02.2020–31.01.2023
Förderung: Europäische Kommission, Horizon 2020

SCRIPTS – Exzellenzcluster “Contestations of the Liberal Script“ – Towards a Typology of Contestations
Leitung:Prof. Dr. Michael Zürn, Prof. Dr. Stefan Gosepath
Mitarbeiter/innen:Nieves Fernández Rodríguez, Lena Röllicke, Maximilian Weckemann
Laufzeit: 01.09.2019–31.08.2022
Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

SCRIPTS – Exzellenzcluster “Contestations of the Liberal Script“ – Theory Network
Leitung:Prof. Dr. Michael Zürn, Prof. Dr. Tanja A. Börzel
Mitarbeiter/innen:Dr. Johannes Gerschewski
Laufzeit: 01.01.2019-31.12.2025
Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

International Authority Database
Mitarbeiter/innen: Prof. Dr. Michael Zürn, Dr. Martin Binder, Autumn Lockwood Payton, Ph.D., Dr. Alexandros Tokhi
Laufzeit: seit 04.2012
Förderung: Leibniz-Gemeinschaft (SAW; 04.2012−03.2016); WZB (seit 04.2016)

International Institutions in Hard Times. A Theory of Global Governance
Mitarbeiter/innen: Prof. Dr. Michael Zürn
Laufzeit: seit 2012
Förderung: WZB

Contested World Orders
Mitarbeiter/innen: Prof. Dr. Michael Zürn, Dr. Martin Binder, Autumn Lockwood Payton, Ph.D., Dr. Matthew D. Stephen, Dr. Alexandros Tokhi, Prof. Dr. Detlef Nolte (GIGA), Dr. Miriam Prys (GIGA), Prof. Dr. Harald Müller (HSFK), Prof. Dr. Klaus Dieter Wolf (HSFK)
Laufzeit: seit 2012
Förderung: Leibniz-Gemeinschaft (SAW; 04.2012−03.2016); WZB (seit 04.2016)

Gesellschaftliche Politisierung internationaler Institutionen im Längs- und Querschnitt
Mitarbeiter/innen: Dr. Christian Rauh, Prof. Dr. Michael Zürn
Laufzeit: 2012–2017
Förderung: WZB

Overlapping Spheres of Authority and Interface Conflicts in the Global Order
Mitarbeiter/innen: Prof. Dr. Mattias Kumm, Prof. Dr. Michael Zürn, Dr. Benjamin Faude, Dr. Christian Kreuder-Sonnen
Laufzeit: 10.2011–05.2020 +3
Förderung: Ernst Cassirer Stiftung – Hamburgische Stiftung zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (10.2011–07.2013); WZB (08.2013–05.2017); Deutsche Forschungsgemeinschaft, DFG (06.2017–05.2020)

Die Politisierung der europäischen Integration
Mitarbeiter/innen: Prof. Dr. Michael Zürn, Prof. Dr. Pieter de Wilde, Dr. Christian Rauh
Laufzeit: seit 2011
Förderung: WZB

Mittwoch, 22. Juni 2022

11:20
12:30
Digitaler Bürger & Verwaltung

FORUM 8-A | PANEL Demokratie in Gefahr - Wie gefährlich ist die Mehrheit?

Das Zeitalter der Informationstechnologie vernetzt Millionen von Menschen. Der Fortschritt führt auch zur Überforderung, die viele Benutzer des Systems im Sinne einer Entlastung in Gruppierungen mit Alternativ-Realitäten bis hin zur Verschwörungstheorien lockt. Die verlockend „einfache Weltsicht“ wird bereits erfolgreich zur Manipulation der angeschlossenen Benutzer verwendet. Der „mündige Bürger“ steht dabei auf dem Prüfstand – ist er wirklich der Täter oder eher das Opfer?
Die Podiumsdiskussion mit Experten auf den Gebieten der Medienwissenschaften, Ethik, Politik und Netzwerktechnologie soll Impulse liefern, die im Kontext einer kritischen Masse stehen, die zukünftig mehrheitsentscheidend in einem demokratischen System sein kann. Auch sollen Ideen zur Sprache kommen, die einer möglichen Entwicklung entgegenwirken.

Helmut Scherzer (Moderation)
Security Analyst
Prof. Dr. Michael Zürn
Direktor der Abteilung Global Governance am WZB und Professor für Internationale Beziehungen an der Freien Universität Berlin
Wer spricht über was?

Kommentar oder kurze Frage loswerden?

Kein problem!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.