IDnow erweitert seine automatisierte Lösung AutoIdent zum Einsatz in der deutschen Finanzbranche. Hiermit ist eine auf künstlicher Intelligenz (KI) basierende Lösung für Anwendungs-Bereiche verfügbar, die an das Geldwäschegesetz (GwG) gebunden sind. Dazu zählen beispielsweise Banken und Finanzdienstleister.

„Mehrere hundert Kunden aus der Banken- und Finanzbranche in ganz Europa setzen auf die IDnow Plattform zur Identitätsverifizierung. Wir sind damit einer der führenden Anbieter für Identifizierungslösungen. Ab sofort erweitern wir unsere Plattform um ein GwG-konformes AutoIdent Produkt. Hierdurch können Kunden einen schnelleren Prozess und damit ein besseres Nutzererlebnis unter Gewährleistung hoher Sicherheits- und Regulierungsstandards anbieten“, sagt Andreas Bodczek, CEO von IDnow.

IDnow AutoIdent ist das patentierte Identifizierungsverfahren, das eine automatisierte Identifizierung mit Hilfe künstlicher Intelligenz ermöglicht. Durch die neue Erweiterung wird AutoIdent zu einem Identifizierungs-Verfahren mit KI-gestützter Automatisierung, das mit einer qualifizierten elektronischen Signatur (QES) und einer symbolischen Ein-Cent-Überweisung gekoppelt ist und somit eine vollständig rechtskonforme Remote-Onboarding-Lösung gemäß §12 Satz 1 Nr. 3 des Geldwäschegesetzes darstellt. Somit kann nun auch in Deutschland eine automatisierte Lösung neben dem bewährten VideoIdent-Verfahren genutzt werden. Bereits seit Mai 2021 ist IDnow AutoIdent mit QES im Rahmen einer Konformitätsbewertung zertifiziert und von den nationalen Regulierungsbehörden der EU-Mitgliedstaaten für die Identifizierung zur Ausstellung von QES (qualifizierten elektronischen Signaturen) gemäß Artikel 24 (1) d) der eIDAS-Verordnung zugelassen.

Die IDnow Plattform, die AutoIdent als Baustein enthält, orchestriert alle notwendigen Komponenten mühelos zu einer nahtlosen, sicheren und nun auch GWG-konformen Identitätsprüfung.
Je nach Kundenwunsch, kann der Onboarding-Prozess durch weitere Komponenten der IDnow Plattform flexibel erweitert werden, z.B. durch eSign, das Add-on für die digitale Vertragsunterzeichnung. Dies eröffnet zusätzliche Anwendungsfälle wie die Aufnahme eines Konsumentenkredits in einem vollständig digitalen Prozess.

IDnow hat seine Rolle in den vergangenen Jahren weit über das Angebot einzelner Identitätsverfahren hinaus erweitert und hat sich zu einer übergreifenden Plattform für digitale Identitäten mit mehreren Millionen Transaktionen pro Jahr entwickelt, die weltweit von über 800 Kunden eingesetzt wird. Im Jahr 2021 übernahm IDnow den französischen Marktführer für Identitätstechnologie, ARIADNEXT, sowie die deutsche identity Trust Management AG. Dies ermöglicht es IDnow, ihren Kunden eines der breitesten Angebote an Identifizierungslösungen über eine einzige, integrierte Plattform anzubieten.

Kommentar oder kurze Frage loswerden?

Kein problem!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.