PAYONE wickelt alle Zahlungen für das jüngste Finanzdienstleistungsprodukt des ADAC, ADAC Pay, ab: Die Bezahl-App steht den über 21 Millionen ADAC-Mitgliedern seit kurzem für das einfache und sichere kontaktlose Bezahlen am Point of Sale oder online über Smartphone oder Smartwatch zur Verfügung.

Die neue digitale Kreditkarte mit Prepaid-Prinzip wurde gemeinsam von der ADAC Finanzdienste GmbH und ihrem Kooperationspartner Landesbank Berlin AG entwickelt. Das Projektteam hat sich dazu entschieden, den Top-Up-Prozess mit dem langjährigen Partner PAYONE zu implementieren. Damit kann der ADAC Pay-Nutzer seine virtuelle Kreditkarte mit jeder beliebigen Visa- und Mastercard aufladen.

PAYONE begleitet den ADAC bereits seit über 25 Jahren partnerschaftlich in der Abwicklung seines gesamten stationären und Online-Zahlungsverkehrs über alle Geschäftsfelder und Akzeptanzarten und damit verbundenen Services hinweg. Björn Hoffmeyer, CCO PAYONE, kommentiert: „Das Beispiel ADAC steht für über ein Vierteljahrhundert gemeinschaftlich gewachsenen Erfolgs im Dienste des Kunden: Auf der einen Seite die Sicherstellung der automobilen Mobilität in Kombination mit der größtmöglichen Flexibilität an zeitgemäßen Zahlungsmöglichkeiten.“

Kommentar oder kurze Frage loswerden?

Kein problem!

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.