Ausweiserkennung der nächsten Generation mit Deep Learning

Das Verfahren zur Online-Legitimation wird mittlerweile in vielen europäischen Ländern von Unternehmen eingesetzt, die nach dem Geldwäschegesetz dazu verpflichtet sind, ihre Kunden vor dem Onboarding zu identifizieren. Um zu kontrollieren, dass sowohl der Ausweis als auch die Identität des Nutzers echt sind, kommt neben der menschlichen Expertise eine hochspezialisierte Software zum Einsatz. Diese führt einen automatischen Bildabgleich durch, klassifiziert das Dokument, prüft die Gültigkeit des Ausweises und liest die Daten des Ausweisdokuments aus.

Seit Sommer 2016 kommen die Algorithmen während des Ident-Vorgangs von bestimmten Kunden zum Einsatz. Derzeit läuft eine Testphase, um auch die Sicherheitsmerkmale des Ausweisdokuments automatisch zu erkennen und verifizieren.

idnow.de

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…