Biometrie in EU-Pässen

Für Visa und Aufenthaltstitel sollen neben dem Gesichtsbild auch Fingerabdrücke als biometrische Identifikatoren hinterlegt werden. Es wird eine einheitliche Vorgehensweise angestrebt, damit vermieden wird, „“dass die einzelnen Mitgliedstaaten Lösungen finden, denen es an Interoperabilität fehlt““. Der Vorschlag soll jetzt vom Europäischen Rat und dem Europäischen Parlament geprüft werden. 

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…