BMWA und IT-Branche starten Exportinitiative

„“IT-Sicherheit ist einer der zentralen Wachstumsmärkte der Informationstechnik““, sagte Adamowitsch. „“Deutsche Produkte und Kompetenzen sind in diesem Marktsegment auf vielen Feldern technologisch führend. Gerade im Bereich der höherwertigen Sicherheit, etwa in der Biometrie, bei der Entwicklung von Smart Cards oder bei der mobilen Sicherheit, besitzen deutsche Unternehmen erhebliche technologische Wettbewerbsvorteile.““ Der Erfolg elektronischer Geschäftsprozesse steht und fällt mit der Sicherheit der eingesetzten Systeme. Neben der Zuverlässigkeit von Software bedeutet Sicherheit dabei insbesondere den umfassenden Schutz vor Datenmissbrauch, Datenverlust, Identitätsdiebstahl und IT-Angriffen. „“Deutsche Unternehmen bieten Komponenten, Produkte und Dienstleistungen von höchster Qualität““, hob Professor Heinz Thielmann vom Fraunhofer-Institut SIT hervor. „“Diese hervorragende technologische Position gilt es nun im globalen Markt verstärkt umzusetzen.““ Zudem sei geplant, Unternehmen, die sich an der Initiative beteiligen, bei der Konsortienbildung zu unterstützen, um deren Erfolg bei internationalen Ausschreibungen zu verbessern. Die Marke „“IT-Security Made in Germany““ ist eine konsequente Fortführung der Marke „“Made in Germany““, die seit Jahrzehnten das Markenzeichen der deutschen Wirtschaft im Ausland ist und weltweit die Qualität deutscher Produkte und Dienstleitungen repräsentiert. Gründungsmitglieder der Initiative sind Applied Security, Bremen Online Services, Bundesdruckerei, Curiavant Internet, Datev, Dermalog Identification Systems, GSMK Gesellschaft für Sichere Mobile Kommunikation, Infineon Technologies, Rohde & Schwarz SIT, SAP, Secude IT Security, secunet Security Networks, Siemens, Softpro, T-Systems International, TÜV Informationstechnik und Utimaco Safeware. Die Initiative ist offen für die Beteiligung weiterer Unternehmen und Institutionen der deutschen IT-Sicherheitswirtschaft. www.bmwa.bund.de  

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…