Breite Akzeptanz für Kommunikationsschnittstelle von Infineon

“Wir sind große Befürworter offener Lösungen wie der DCLB-Kommunikationsschnittstelle, da sie die Marktakzeptanz neuer Technologien vorantreiben“, sagt Jürgen Spänkuch, Vice President und General Manager Platform Security der Division Chip Card & Security von Infineon Technologies. „Im Gegensatz zu proprietären Lösungen eines einzelnen Lieferanten erhöhen weit verbreitete Industriestandards die Kompatibilität verschiedener Geräte und ermöglichen es Systemintegratoren, aus einer Vielzahl von Angeboten zu wählen.“

Infineon definierte die DCLB-Schnittstelle als leistungsfähige und sichere Lösung für NFC-Anwendungen, die eine schnelle Reaktionszeit benötigen. Dazu zählen z. B. mobiles Bezahlen, Zugangskontrollen oder elektronischer Fahrkartenverkauf im öffentlichen Verkehrswesen. Die Kommunikationsschnittstelle erhöht die Verbindungsgeschwindigkeit zwischen dem NFC-Modem und dem Secure Element, welches die Transaktion teilweise ausführt, durch Unterstützung von Datenraten bis zu 848 Kilobits pro Sekunde (kB/s). Dadurch können – laut Infineon – im Vergleich zu anderen Schnittstellen im gleichen Zeitraum bis zu achtmal mehr Daten übertragen werden. Außerdem wurde der Sicherheitscontroller von Infineon als weltweit erstes embedded Secure Element vom BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Telekommunikation) mit dem höchsten Sicherheitszertifikat, dem Common Critera EAL 6+ (high), ausgezeichnet.

„Damit sich NFC-Anwendungen schnell am Markt durchsetzen, müssen sich Verbraucher auf den sicheren Umgang mit ihren Daten verlassen können. Zugleich muss die Technologie bequem zu handhaben sein“, sagt Alex Green, Senior Research Manager für Finanz- und ID-Technologie von IMS Research. „Mit innovativen Lösungen und Produkt-Engagement im NFC-Ökosystem fördert Infineon die Akzeptanz von NFC am Massenmarkt.“

www.infineon.com

 

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…