Bundesdruckerei liefert ePass-System für Litauen

Der elektronische Sticker wird von der BIS GmbH in den herkömmlichen litauischen Reisedokumenten auf der Rückseite der Datenseite platziert. Der vollflächig laminierte eSticker enthält einen 72 kB Mikrochip, wie er auch in den deutschen ePässen verwendet wird. Darin werden das Lichtbild des Passinhabers sowie die auf der Passkarte enthaltenen Daten, wie Name, Geburtsdatum und Gültigkeitsdauer des Dokuments, gespeichert. Zusätzlich wird die Bundesdruckerei GmbH das zentrale litauische Personalisierungszentrum in Vilnius mit den notwendigen Systemkomponenten zur elektronischen Personalisierung der neuen Reisepässe ausstatten. Hierfür werden die notwendige Hardware, Dokumentenlesegeräte „Visotec Expert 300“, sowie die komplette Personalisierungssoftware und die erforderliche ICAO- konforme Public-Key-Infrastruktur (PKI) geliefert. Darüber hinaus werden die ePass-Lesegeräte „Visotec Expert 100“ an alle zuständigen litauischen Meldestellen geliefert. veronica.atkins@bdr.de www.bundesdruckerei.de 

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…