Datenschutzbeauftragte: Thilo Weichert geht – Marit Hansen kommt

Mit Marit Hansen wird das erste Mal in Deutschland eine Informatikerin Datenschutzbeauftragte. Nach ihrem Studium an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel spezialisierte sie sich auf Datenschutz. Zu ihren Schwerpunkten im ULD gehört die Konzeption und Gestaltung von rechtskonformen und technisch realisierbaren Lösungen. Seit 20 Jahren arbeitet die gebürtige Schleswig-Holsteinerin an der Schnittstelle von Jura und Informatik mit dem Ziel, Datenschutz handhabbar zu machen und von Anfang an in die Systeme einzubauen. Die Kompetenz der parteilosen Datenschützerin wird von der Wirtschaft, von nationalen und internationalen Forschungsteams sowie europäischen Projektkonsortien nachgefragt.

Die 46-Jährige steht für inhaltliche Kontinuität der Arbeit des ULD und wird die bewährten Instrumente von Kontrolle, Prüfung und Beratung über Aus- und Fortbildung, Audit und Gütesiegel bis hin zum Bereich innovativer Datenschutzprojekte fortführen und ausgestalten. Das ULD bleibt weiterhin Servicezentrum zu Datenschutz und Informationsfreiheit. Dabei unterstützt es schleswig-holsteinische Bürgerinnen und Bürger ebenso wie die Verwaltung und die Wirtschaft und geht Verstößen gegen das Recht nach.

www.datenschutzzentrum.de

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…