Datev erweitert Sicherheitslösung

Die Datev ist der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren Mandanten. Sie bietet ihren Mitgliedern ein umfassendes Leistungsspektrum wie Software-Lösungen zur Lohnabrechnung oder den Zugriff via Internet auf Datenbanken mit steuerlichen und rechtlichen Infos. Mehrere dieser Informationen befinden sich im nicht-öffentlichen Bereich des Internet-Auftritts und sind nur über einen geschützten Zugang mit einer Smart Card zu erreichen. Die bereits bestehenden Angebote an Sicherheitspaketen bestehend aus Smart Cards, Kartenleser und Software werden nun durch die Kobil-Lösung ergänzt. Kobil mIDentity ist eine Komplettlösung, die bereits alle Komponenten (Smart Card, Hard- und Software) integriert hat. In der gemeinsam entwickelten Version für die Datev wird auch deren Verschlüsselungs- und Signatursoftware des Smart Card-Sicherheitspakets (inklusive GERVA) integriert. „mIDentity unterstützt alle Smart Card-basierten Funktionen und Anwendungsszenarien, die der Anwender bereits gewohnt ist. Und zugleich kann er von allen weiteren Einsatzmöglichkeiten des Geräts profitieren“, erklärt Horst Bachmann, bei Datev verantwortlich für die Kommunikations- und Security-Produkte. Das handliche Gerät enthält eine E4hoch-evaluierte Smart Card im SIM-Kartenformat und ermöglicht Rechner unabhängig eine Vielzahl von Anwendungen wie Single-Sign-On, digitale Signatur, Daten- und E-Mail-Verschlüsselung. Für mobile Benutzer bietet er die Sicherung und Mitnahme von personalisierten Benutzerprofilen. Durch den mobilen Datensafe können Anwender ihre sensiblen Daten durch Verschlüsselung sicher transportieren. carsten.wallmann@kobil.com www.kobil.com  

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…