Datev schließt Trustcenter

Die Datev eG, die EDV-Dienstleistungsorganisation für Steuerberater will ihr Trustcenter nicht weiter betreiben, sondern die Verwaltung der Zertifikate und die Ausgabe von digitalen Signaturen an die Deutsche Post AG übergeben, berichtet heise online. Grund für die Einstellung des Betriebs sei die geringe Nachfrage nach digitalen Signaturen, die die hohen Kosten für den Betrieb des Trustcenters nicht rechtfertigten. Die Post soll den technischen Dienst zum Januar 2007 übernehmen, die Datev trete aber auch nach diesem Termin noch als Zertifizierungsdiensteanbieter für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte auf. Bislang hatte die Datev digitale Signaturen vor allem für Steuerberater und Rechtsanwälte über die jeweiligen Kammern ausgegeben.

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…