Die EZB geht mit europaweiten Sofortzahlungen online

Der neue Service wird zu einem attraktiven Preis angeboten. TIPS arbeitet nach dem Prinzip der vollständigen Kostendeckung und hat keine Eintragungs- oder Wartungsgebühren für Kontoinhaber. Der Preis pro initiierter Transaktion wird für die ersten zwei Betriebsjahre auf 0,002 € festgesetzt. Bis Ende 2019 werden für jedes TIPS-Konto keine Gebühren für die ersten zehn Millionen Zahlungen verrechnet.

Banken in ganz Europa können nun der Führung Frankreichs, Deutschlands und Spaniens folgen, die sich bereits mit TIPS verbunden haben, indem sie sich mit der Plattform verbinden und benutzerfreundliche Lösungen entwickeln, die die Abwicklung von Sofortzahlungen unterstützen, indem sie sowohl Einzelhändler als auch Verbraucher ansprechen.

ecb.europa.eu

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…