Dieter Bulle verlässt Visa

Der General Manager von Visa Europe für Deutschland, Dieter Bulle, ist im April auf eigenen Wunsch vorzeitig ausgeschieden. Er hatte im August 2003 die Nachfolge von Patrick Diemer angetreten. Dieter Bulle arbeitete seit 1977 bei Giesecke & Devrient (G&D), zunächst im Vertrieb für eurocheque-Karten und Schecks. Seit Beginn der 80er Jahre begleitete er die Migration von der Magnetstreifen- zur Chiptechnik auf Zahlungskarten. Seit 1994 verantwortet er, zuletzt als Executive Vice President, den Aufbau des Geschäftsbereichs Payment, in dem G&D seit 1999 die weltweiten Aktivitäten aller Kartensysteme für Banken zusammengefasst hat. Visa Europe hat Hans-Benno Preller, der seit 1996 für Visa arbeitet, zum Acting General Manager für Deutschland berufen.

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…