Elektronische Identifikation und Sicherheit im Fokus einer breiten Themenpalette

Dynamische Weiterentwicklung am Puls der technologischen Entwicklung

Die OMNISECURE ist aus dem seit 23 Jahren bekannten und erfolgreichen Branchenkongress für elektronische Identifikation OMNICARD hervorgegangen. Angesichts der technologischen Entwicklungen ist das Thema eID weit über das Thema Smart Cards hinausgerückt und betrifft heute eine Vielzahl von Branchen. Dieser breitere Themenfokus, der immer auch unter dem Aspekt Sicherheit betrachtet wird, firmiert nun unter dem neuen Namen OMNISECURE. Dabei orientieren sich die Querschnittsthemen an den aktuellen Entwicklungen. Für 2016 stehen eGovernment, eIdentification, Banking, e- & mPayment, Industrie 4.0, Connected Living, eHealth, Transport und Regulierung im Fokus der über 28 Sessions.
Struktur und Anspruch des Kongresses sind unverändert hoch: Drei Tage Expertenwissen aus erster Hand, Kontaktbörse mit politischen Entscheidern und den wesentlichen Akteuren aus Industrie und Wissenschaft. Präsentiert, diskutiert und kontaktet wird in der erstklassigen Atmosphäre des Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade.
Schirmherr des Kongresses ist das Bundesministerium des Innern.

Expertenwissen beeindruckt – Podiumsdiskussionen schärfen den Standpunkt

Eröffnet wird die OMNISECURE von Olivier Piou, CEO des globalen Players Gemalto mit der Key Note „Bringing Trust to he Internet of Things“. Experten aus Industrie, Wissenschaft und Politik analysieren in den folgenden drei Tagen die aktuellsten Entwicklungen der Branche in Vorträgen, interaktiven Workshops oder Tutorials. 3 hochkarätig besetzte Podiumsdiskussionen zu den drängenden Themen „Digitale Souveränität – abstrakte Politikfloskel oder konkretisierbares Ziel?“, „15 Jahre eGovernment – und kein Stück weiter?“ und „Privacy – wie viel ist nötig, wie viel habe ich?“ lassen zudem kontroverse Diskussionen erwarten.
Helmut Scherzer, Senior Technical Advisor der Giesecke & Devrient GmbH, beschäftigt sich in einer Keynote mit dem Thema „Sicher Zukunft leben – Widerspruch oder Hoffnungsschimmer?“

Erfolgreiches Networking in niveauvoller Atmosphäre

In der außergewöhnlichen Atmosphäre des modernen Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade bieten die drei Tage und zwei lange Abende Networking around the clock. Die ausgezeichnete Kontaktbörse bietet einen Rahmen für kreativen Gedankenaustausch und exzellente Verbindungen in die Politik. An den beliebten kulinarisch-musikalischen Abenden wird immer wieder der Grundstein für neue Businesskontakte und erfolgreiche Projekte gelegt. Eine umfassende Fachausstellung begleitet das dichte Programm.

Werfen Sie einen Blick auf das hochkarätige Programm
Nutzen Sie den Frühbucherrabatt und melden Sie sich gleich an

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…