Europäer bereit für Zahlungen mit Wearables

Die Anzahl der kontaktlos durchgeführten Transaktionen mit Mastercard und Maestro hat in Europa im vergangenen Jahr um 145 Prozent zugenommen – in Deutschland sogar um 213 Prozent. Im gleichen Zeitraum wuchs die Zahl der aktiven kontaktlosen Karten in Europa um 81 Prozent und in Deutschland um 145 Prozent. Die zunehmende Beliebtheit von Kontaktlos-Zahlungen hat auch dazu geführt, dass immer mehr Europäer bereit sind, neue Zahlungsmethoden auszuprobieren. Gleichzeitig sind die Bedenken gegenüber dem kontaktlosen Bezahlen in Europa stark rückläufig (–24%), wobei die Niederlande (–41%), Spanien (–33%) und Großbritannien (–31%) den stärksten Rückgang verzeichnen, in Deutschland sind es 20 Prozent.

Banken in ganz Europa arbeiten mit Mastercard zusammen, um neue Arten des kontaktlosen Zahlungsverkehrs zu ermöglichen. ABN Amro ist eines der ersten Institute, das jetzt in einem Pilotprojekt 500 Kunden weltweite Zahlungen mit einem Wearable ermöglicht, das mit dem eigenen Konto verbunden ist.

Yvonne Duits, Product Owner Payments bei ABN Amro: „Es ist an der Zeit, die Bezahlmethoden um Zahlungen mit Wearables zu erweitern. Die Kunden erwarten das und die Technologie, die uns heute zur Verfügung steht, ermöglicht ein besseres Kundenerlebnis. Wir kümmern uns darum, die Anwendungen für die Verbraucher bequemer zu machen und jedem eine Zahlungsmethode anzubieten, die seinen Präferenzen entspricht.“

Paolo Battiston, Executive Vice President Digital Payments & Labs Europe bei Mastercard: „Europa ist beim kontaktlosen Bezahlen weltweit führend und der große Erfolg sorgt für Nachfrage nach noch mehr Komfort. Das Vertrauen der Kunden in kontaktlose Geräte ist größer denn je, und jetzt scheinen sie bereit zu sein, den nächsten Schritt zu gehen, indem sie kontaktlose Zahlungen über vernetzte Geräte ausprobieren wollen. Pilotprojekte wie die in den Niederlanden werden die Stellung des Verbrauchers in der digitalen Wirtschaft weiter stärken.“

Mastercard arbeitet zudem weiterhin mit Händlern zusammen, damit diese die Erwartungen ihrer Kunden bei Zahlungen mit Wearables erfüllen können. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Händler, die kontaktlose Zahlungen akzeptieren, in Europa um 42 Prozent gestiegen, in Deutschland sogar um 73 Prozent. In Europa werden inzwischen 38 Prozent aller Transaktionen kontaktlos abgewickelt.

Dieser Artikel wurde von Frank Braatz (Mitglied des Programmbeirats der ProfitCard) in der SOURCE 03/2018 veröffentlicht.

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…