GeldKarte-Kampagne in Aachen

Neben Geschäften im Einzelhandel ist auch die Stadt Aachen mit über 60 Parkscheinautomaten beteiligt, ferner das Parkhaus am Dom mit vier Kassenautomaten, die Telekom mit über 40 TeleStationen, die Post mit acht Briefmarken-Automaten und vier Post-Filialen sowie die Zigarettenautomatenaufsteller Hall Tabakwaren und Tabakwaren Jakobs mit insgesamt über 1.500 GeldKarte-fähigen Automaten. Außerdem startet in Aachen derzeit ein Pilotprojekt zum Thema Echtzeitparken mit GeldKarte. Am Parkplatz „Pontdriesch“ zahlt der Autofahrer nach einer Mindestparkzeit von 30 Minuten nur die Zeit, die er wirklich geparkt hat. Dafür wird die GeldKarte bei Ein- und Ausfahrt in den Automaten geschoben und der entsprechend Betrag taktgenau abgerechnet und vom im Chip geladenen Guthaben abgezogen. Über 1.500 Zigarettenautomaten wurden im Großraum Aachen zusätzlich zum Münzeinwurf auf GeldKarte umgerüstet, um die Umsetzung der Anforderungen des Jugendschutzgesetzes vorzubereiten. Dieses verpflichtet die Aufsteller von Zigarettenautomaten, bei allen frei zugänglichen Geräten technische Maßnahmen zu ergreifen, die ihre Bedienung durch Kinder oder Jugendliche unter 16 Jahren ausschließen. Stichtag für die Umrüstung ist der 31. Dezember 2006. Als Folge werden bundesweit in den nächsten Jahren rund 500.000 GeldKarte-Akzeptanzstellen entstehen. Der GeldKarte-Leser im Automaten erkennt dann ab 1. Januar 2007 anhand eines bei der Kartenproduktion auf den Chip aufgebrachten Jugendschutzmerkmals, ob der Kontobesitzer das für den Kauf von Tabakwaren erforderliche Mindestalter erreicht hat. volker.koppe@eurokartensysteme.de www.geldkarte.de 

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…