Im Internet bezahlen mit der Maestro-Karte

Das im vergangenen Jahr eingeführte MasterCard SecureCode™-Verfahren ist ein weltweit verbreiteter Standard für die Abwicklung von sicherem e-Commerce. Mit diesem System ist eine einfache und zugleich sichere Identifizierung des Karteninhabers nach Eingabe der Kartennummer möglich. MasterCard SecureCode™ ist für Kredit- wie Debittransaktionen gleichermaßen geeignet. Der Ablauf einer Maestro-Zahltransaktion im Internet funktioniert folgendermaßen: Der Karteninhaber gibt auf der Zahlungsseite des Händlers seine Maestro-Kartennummer ein. Ein Pop-Up-Fenster öffnet sich und verbindet den Karteninhaber mit seinem Kreditinstitut. Nach erfolgreicher Authentifikation des Karteninhabers erfolgt die Autorisierung der Transaktion und die Zahlung ist abgeschlossen. Mehr als 10.000 Händler und 2.500 Banken nehmen weltweit an diesem Programm teil. SecureCode™-Händler sind am SecureCode™-Logo auf der Zahlungsseite ihrer Homepage zu erkennen. Die neue Technologie soll zwei der wichtigsten Probleme des modernen e-Commerce lösen: Die Karteninhaber erhalten den bestmöglichen Sicherheitsstandard bei Einkäufen im Internet und die Händler haben einen gesicherten Zahlungsanspruch. Auf der CeBIT wurden unterschiedliche Varianten für sicheres Einkaufen im Internet mit Maestro und SecureCode™ gezeigt, die Banken und Sparkassen zur Authentifizierung ihrer Kunden nutzen können. So wird es möglich, die Absicherung von Maestro-Internet-Zahlungen individuell auf die technischen Voraussetzungen und die Technologiestrategien des jeweiligen Karten ausgebenden Kreditinstitutes abzustimmen. Banken und Sparkassen können hierfür beispielsweise auf das bekannte TAN-Verfahren (TAN-Streichliste oder Generierung einer TAN mit einer EMV-Chip-Karte) oder auf die digitale Signatur zurückgreifen. weyers@prpkronberg.com www.mastercard.de 

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…