Jubiläum: 50 Jahre Scheckkarte

In vielen Schritten, mit neuen Funktionen und Sicherheitsmaßnahmen, entwickelte sich die ec-Karte zur heutigen girocard, wie die Bank- oder Sparkassenkarte seit 2007 heißt. Mit der 2002 abgeschlossenen Übernahme von Europay (eurocheque und Eurocard) gehören Mastercard auch die Rechte am Markennamen eurocheque und am ec-Logo. Deshalb führte die Deutsche Kreditwirtschaft den neuen Namen girocard ein. Ohne den ersten Schritt vor 50 Jahren wäre auch ein weiteres Jubiläum nicht möglich: Vor einem Jahr, im Januar 2017, startete der deutschlandweite Rollout der kontaktlosen Zahlung mit der girocard im Handel.

Die ursprüngliche Garantiekarte ohne eigene Bezahlfunktion wurde 1979 um eine erste Debit-Funktion erweitert: Fortan konnten Kunden mit ihr an Geldautomaten der Banken und Sparkassen Bargeld beziehen. Das deutsche Geldautomatensystem war geboren. Bis zur ersten Zahlung direkt mit der Karte im Handel über das electronic cash-System (heute girocard System) dauerte es noch bis 1990. Seit 2011 werden alle Transaktionen im girocard System ausschließlich über den fälschungssicheren EMV-Chip abgewickelt.

Eine weitere Innovation, die im Januar 2018 ihr einjähriges Jubiläum feiert, wäre ohne diesen Chip nicht möglich: girocard kontaktlos.

Horst Rüter, Mitglied der Geschäftsleitung des EHI: „Die Deutsche Kreditwirtschaft hat hierzulande mit der girocard ein erstklassiges Zahlungsinstrument und dadurch eine ausgezeichnete Marktstellung, die auch beibehalten und gestärkt werden muss – und da sind sie dran.“ Momentan erfreut sich das Verfahren girocard kontaktlos wachsender Akzeptanz sowohl bei Händlern als auch bei Verbrauchern. Die Vorteile liegen laut EHI klar auf der Hand: Während ein kontaktbehafteter Zahlungsvorgang im Durchschnitt deutlich über 20 Sekunden dauert, ist das kontaktlose Bezahlen innerhalb von 10 bis 12 Sekunden abgewickelt.

Rund 35 Millionen girocards und 385.000 Terminals sind heute bereits mit der Kontaktlos-Funktion ausgestattet. Bis 2020 soll es nach aktuellem Stand etwa 75 Millionen Bank- und Sparkassenkarten mit Kontaktlos-Funktion geben, und viele weitere Händler planen bereits die Einführung von girocard kontaktlos. Der nächste Entwicklungsschritt steht bereits an: In diesem Jahr wandert die girocard auch ins Smartphone.

Dieser Artikel wurde von Frank Braatz (Mitglied des Programmbeirats der ProfitCard) in der SOURCE 01/2018 veröffentlicht.

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…