Mobile in Retail Studie 2016: Bezahlen wird einfacher, schneller und vielfältiger

Doch nicht nur die Banken bringen Bewegung in den Markt für Mobile Payment. Auch Mehrwertdienste wie Coupons sorgen ab 2017 für Breitenwachstum. Werden Coupons bisher mehrheitlich Code-basiert eingelöst, glauben 62 Prozent der Händler, dass die Zukunft in NFC (Near Field Communication) liegt. Ercan Kilic, Abteilungsleiter Mobile Solutions/Finance bei GS1 Germany: „Damit wird der Couponing-Prozess an der Kasse einfacher, schneller und vom Payment nicht mehr abgekoppelt sein.“
Unberührt von allen Entwicklungen im Markt der Karten- und mobilen Zahlmethoden bleibt das Thema Bargeld. 94 Prozent aller Händler spricht sich gegen die immer wieder diskutierte Abschaffung von Bargeld aus.

Dieser Artikel wurde von Frank Braatz (Mitglied des Programmbeirats der OMNISECURE) in der SOURCE 11/2016 veröffentlicht.

www.ehi.org

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…