NCR bringt neue Version der Transaktionsabwicklungssoftware Authentic

Durch die grafische Visualisierung der Abläufe können Finanzinstitute den Transaktionen, je nach Transaktionsart, unterschiedliche Autorisierungsstufen zuweisen und Änderungen oder neue Stufen per Klick einfügen. Die neue Version vereinfacht das parallele Abgleichen von Transaktionen über externe Dienste als Teil dieser Ablaufkoordination. Zusammen mit der vereinfachten Erstellung von Web-Service-Schnittstellen können Finanzinstitute Anwendungsschnittstellen für die unterschiedlichsten Bankdienstleistungen sowie die Verarbeitung von Omnichannel-Zahlungen einrichten.

Die Transaktionsverarbeitung von Authentic ist eine Kernkomponente von NCRs CxBanking Portfolio, mit dem NCR Kundenanforderungen antizipiert und erfüllt. Die neue Version der Lösung führt bisherige Verbesserungen konsequent fort und erleichtert beispielsweise das Handling von kartenbezogenen Aufgaben wie die Kontostatusverwaltung, das Sperren verlorener oder gestohlener Karten sowie das Blockieren oder Löschen von Konten. So wird Missbrauch effizient vorgebeugt.

Darüber hinaus wurde die Sicherheit von ein- und ausgehenden Verbindungen in Authentic sowie die Verschlüsselung verbessert. Importe und Exporte werden mit dem PGP-Verfahren (Pretty Good Privacy) verschlüsselt und können, wenn nötig, mit dem Verschlüsselungsstandard TLS 1.2. (Transport Layer Security Protokoll) abgesichert werden. Neben den bisherigen Thales- und Atalla-Modellen unterstützt die Lösung auch SafeNet Hardware Security Module und gibt Kunden damit mehr Auswahl und Flexibilität.

„Authentic liegt ein einzigartiges Konzept zugrunde: Eine einfache Nutzung bei hoher Konfigurierbarkeit“, erklärt Matthias Salmon, Payment Solution Sales Lead bei NCR. „Die neue Version bietet Kunden noch mehr Flexibilität bei der Koordination ihrer Transaktionsverarbeitung und erfüllt sowohl heutige als auch künftige Anforderungen. Da die neue Version die Kartenproduktion vereinfacht, ist Authentic eine attraktive Lösung für Finanzinstitute, die ein System benötigen, das sie von Grund auf bei allen Aufgaben unterstützt.“

www.ncr-news.de

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…