Neuauflage von paybox in Österreich

Mittels SMS-Bestätigung oder automatischem Rückruf mit PIN-Eingabe können nun bei über 6000 Partnern in Österreich Fahrscheine, Parkgebühren, Eintrittskarten, Taxifahrten, Mautgebühren, Waren aus Automaten oder Bestellungen in Online-Shops bezahlt werden. Zusätzlich zur automatischen Freischaltung der Vertragskunden von mobilkom austria und ONE, können sich auch Kunden anderer Netze – auch Wertkartenkunden und Kunden mit Firmenhandys – zu paybox anmelden. Bei diesen Kunden werden die Zahlungen allerdings direkt vom Bankkonto abgebucht, da diese keine monatliche Handyrechnung erhalten. mobilkom austria, ONE und paybox erwarten sich von der neuen, offenen mPayment-Plattform eine kräftige Steigerung bei der Nutzung des Handys als Zahlungsmittel. Ziel ist es, paybox als stärkstes und sicherstes Zahlungsmittel für Online-Shopping und mobiles Einkaufen in Österreich zu etablieren. Für 2007 wird alle 10 Sekunden eine paybox Zahlung erwartet und ein Transaktionsvolumen von über 35 Millionen Euro angestrebt. In Österreich kann man bereits bei mehr als 6.000 paybox Akzeptanzstellen einfach und sicher mit dem Handy bezahlen. Der Schwerpunkt im nächsten Jahr soll auf Internet- und Handy-Shopping gelegt werden. alexandra.radl@paybox.at www.paybox.at 

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…