Neue Terminalzulassungen für die elektronische Gesundheitskarte

Mit der Zulassung des ORGA 6041 ist nun die komplette Produktpalette der Sagem Monétel zugelassen. Sagem Monétel ist – laut Unterehmensangaben – der einzige Hersteller der derzeit über sowohl stationäre als auch mobile Chipkartenterminals für die neue elektronische Gesundheitskarte verfügt. Diese Kartenterminals unterstützen die komplexen Anforderungen rund um die neue eGK und kommen sowohl in Arztpraxen und Krankenhäusern als auch in Apotheken zum Einsatz. Das ORGA 6041 wird bereits seit 2 Jahren in vielen Praxen verwendet. Das mobile ORGA 920 verfügt bereits seit November 2008 über die Zulassung der gematik für die eGK. Beide Terminals verarbeiten sowohl die eGK als auch die bisherigen Karten. Die aktuellen ORGA-Terminalserien werden auch über die Ingenico GmbH angeboten, um zusätzlich zu den bestehenden Vertriebskanälen der Sagem Monétel GmbH auch die EFTPOS-Netzbetreiber zu bedienen. Beide Unternehmen arbeiten als Teile der Ingenico-Gruppe eng zusammen. www.ingenico.de www.sagem‐monetel.de 

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…