NXP bringt weltweit ersten standardkonformen NFC-Chip auf den Markt

„Im Jahr 2008 verlangte die GSMA Pay-Buy Mobile Initiative die Verfügbarkeit der vollen NFC-Funktionalität einschließlich des standardisierten SWP-Protokolls bis Mitte 2009. Daher begrüßen wir die Einführung dieses völlig standardkonformen NFC-Produkts von NXP außerordentlich“, erklärt Nav Bains, Senior Director Mobile Money, GSM Association. „Standardisierte SIM-basierte NFC-Chipsätze stellen eine solide Grundlage für die Verbreitung der NFC-Technik bereit“, betont Jonathan Collins, Principal Analyst, Short Range Wireless bei ABI Research. „Handy-Hersteller, Mobilfunk-Betreiber, Banken, Verkehrsbetriebe und eine Vielzahl weiterer Akteure erhalten damit eine Plattform für ihre NFC-Entwicklungen. Darüber hinaus hilft die Standardisierung anderen Organisationen, ihre Geschäftsmodelle für mobile kontaktlose Dienste besser zu koordinieren, was den Markt zusätzlich stimuliert.“ NXP hat mit dem PN544 eine Lösung geschaffen, die in vollem Umfang sämtlichen herausgegebenen NFC-Spezifikationen hinsichtlich der SWP-Verbindung (Single Wire Protocol) zwischen NFC-Chip und SIM sowie dem Host Controller Interface (HCI) entspricht. Außerdem arbeitete NXP eng mit führenden SIM-Card-Herstellern wie Gemalto, Oberthur Technologies und Giesecke & Devrient zusammen, um die Interoperabilität der SWP-Schnittstelle sowie die Unterstützung der MIFARE-Technologie zu gewährleisten. Der neue NFC-Controller ist uneingeschränkt rückwärtskompatibel zu den überall auf der Welt bereits installierten kontaktlosen Infrastrukturen für Zahlungs und Ticketing-Systeme. Um den Anforderungen verschiedener Handy-Hersteller gerecht zu werden, ist der PN544 für die Unterstützung der drei wichtigsten Architekturen ausgelegt, die zur Absicherung von NFC-Transaktionen verwendet werden; mit dem Sicherheitselement in der Universal Integrated Circuit Card (UICC), in der SD Card und im Handy (Embedded Security Element – PN544 plus Smart MX Sicherheitschip in einer 1:1 pinkompatiblen Lösung). NXP hat die NFC-Technik im Jahr 2002 zusammen mit Sony entwickelt und beteiligte sich 2004 an der Gründung des NFC-Forums, um die Kooperation unter allen Beteiligten in der Industrie zu fördern und Hilfestellung bei der Standardisierung der Technologie zu leisten. NXP wurde 2007 und 2008 von ABI Research zur Nummer eins unter den Anbietern kontaktloser ICs gekürt. Der PN544 von NXP wird gegenwärtig von einer Reihe namhafter Handyhersteller bemustert. Die Massenverfügbarkeit des Produkts ist für das dritte Quartal 2009 geplant. Zum gleichen Zeitpunkt erwartet NXP erste kommerzielle Handys mit NFC-Funktionalität. alexander.tarzi@nxp.com www.nxp.com 

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…