Positive Bilanz für Forschungsprojekt „InspireD

TPDs sind darauf ausgerichtet, neue Märkte zu entwickeln und zu schützen. Das InspireD Projekt bearbeitete dazu viele Fragen bezüglich der technischen Voraussetzungen für TPDs, um sie systematisch noch sicherer, schneller, wirtschaftlicher und vielseitiger zu machen. Vertreter aus allen Bereichen der Smart Card Industrie arbeiteten im Rahmen des Projektes zusammen, um Forschung zu betreiben, zu diskutieren und Lösungen zu entwickeln. Ziel des Projektes war, neue Standards für die gesamte Karten- und Secure Devices-Industrie zu definieren und zu etablieren. Für Forschungs- und Entwicklungsprojekt-Manager Carsten Rust, der für Sagem Orga am InpireD Projekt teilnahm, waren die wichtigen Bereiche Sicherheit und Smart Card Betriebssysteme besondere Themenschwerpunkte. „“Dazu konnten wir im Laufe des Projekts wichtige Fragestellungen beantworten, wie zum Beispiel die nach Sicherheitslücken, die durch neue Funktionen entstehen können““, führt Rust aus. Während einer Abschlussveranstaltung wurden in Paris Vertretern aus Industrie und Politik die Ergebnisse präsentiert und Prototypen aus verschiedensten Anwendungsbereichen gezeigt. Positives Feedback bekamen die Forscher – laut Orga – vor allem für die Definition der Standards für Internet-Konnektivität (Standard-Internetprotokolle werden unterstützt), die Hochgeschwindigkeits-Kommunikations-Schnittstellen und die verschiedenen Demonstrationen, die das Konsortium zeigte. Sagem Orga ist überzeugt, dass die Resultate des Projekts InspireD dazu beitragen können, für das Trusted Personal Device neue Märkte zu erschließen. Carsten Rust: „“Einheitliche Standards wie die im Projekt InspireD definierte Plattform ermöglichen es neuen Marktteilnehmern, Smart Card-Technologie und -Services zu implementieren und so den Entwicklerkreis und letztendlich auch den Anwenderkreis für die Chipkarte zu erweitern. Darüber hinaus erschließen vernetzte Märkte neue Möglichkeiten. Ein Beispiel hierfür ist der PC-Markt, wo Authentifizierung über Smart Card Log-In ermöglicht wird. Hier liegt die Smart Card in Form eines USB-Dongles vor, kann einfach angeschlossen werden und unterstützt Standard-Internetprotokolle. Von einer engeren und sichereren Vernetzung der Technik profitiert der Anwender. Die Weiterentwicklung der Smart Card als wichtiges persönliches Gerät wird zu noch größerer Vielseitigkeit und Konsumentenakzeptanz führen. Das für die Industrie in der Zukunft von immenser Bedeutung.““ www.sagem-orga.com Über InspireD („“INtegrated Secure Platform for Interactive tRusted pErsonal Devices““) Am InspireD Konsortium waren beteiligt: ATMEL, Everbee, FT Orange Group, Gemalto, Giesecke & Devrient, Infineon, IINRIA, NDS, Oberthur, Sagem Orga, ST Microelectronics, GET ENST, Universität Leuven, Universität Twente und Arttic. 

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…