Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer ist neuer BITKOM-Präsident

„Mit Prof. Scheer hat der BITKOM einen Präsidenten gefunden, der mit seiner Erfahrung als Unternehmer und Wissenschaftler die Branche bestens repräsentiert“, sagte der turnusgemäß scheidende Präsident Willi Berchtold. Scheer gehört zu den herausragenden Unternehmerpersönlichkeiten in Deutschland. 1984 gründete er das Software- und Beratungsunternehmen IDS Scheer AG, das heute Tochterunternehmen in mehr als 20 Ländern unterhält. Seine beruflichen Wurzeln hat der Wirtschaftsinformatiker in der Wissenschaft. Scheer war von 1975 bis 2005 Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Universität des Saarlandes. Hohes Ansehen genießt Scheer in der deutschen Politik. Er ist unter anderem Mitglied des Rats für Innovation und Wachstum, den Bundeskanzlerin Angela Merkel eingerichtet hat. Dr. Rudolf Gröger, der zunächst als Präsidentschaftskandidat vorgeschlagen war, hatte sich vor dem Hintergrund anstehender beruflicher Veränderungen entschlossen, von einer Kandidatur für das Amt des BITKOM-Präsidenten Abstand zu nehmen. Gröger, CEO von O2 Germany, bleibt Mitglied im 15-köpfigen BITKOM-Präsidium. Als Vizepräsidenten in ihren Ämtern bestätigt wurden Heinz Paul Bonn, Vorsitzender des Vorstands der GUS Group AG & Co. KG, und Prof. Jörg Menno Harms, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Hewlett-Packard GmbH. Neuer Vizepräsident ist René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG. Alter und neuer Schatzmeister ist Prof. Dieter Kempf, Vorstandsvorsitzender der DATEV eG. Als neue Mitglieder ziehen Rudi Lamprecht, Mitglied des Zentralvorstands der Siemens AG, und Prof. Claus E. Heinrich, Vorstand der SAP AG, in das fünfzehnköpfige BITKOM-Präsidium ein. m.shahd@bitkom.org www.bitkom.org 

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…