Qimonda: Im Sommer an die US-Börse

Infineon will seine zum 1. Mai 2006 ausgegliederte Tochtergesellschaft Qimonda im zweiten Halbjahr an die US-Börse bringen. Der Aufsichtsrat habe einem entsprechenden Vorschlag des Vorstands zugestimmt, teilte die Infineon AG mit. Geplant sei ein Listing an der New York Stock Exchange (NYSE). Auf diesem Weg will sich Infineon von seinem DRAM-Geschäft trennen, das bisher etwa 40 Prozent der Umsätze beisteuerte, aber starken Schwankungen unterworfen ist. Laut Informationen von dpa soll der Börsengang voraussichtlich Ende Juli oder Anfang August stattfinden. Derzeit seien sowohl das Kapitalmarktumfeld als auch die Branchen-Lage im DRAM-Geschäft günstig.

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…