Saturn Smartpay: Bezahlen per App am Regal

Saturn hat bereits in Innsbruck und München unterschiedliche kassenlose Bezahlmöglichkeiten getestet – nach eigenen Angaben „sehr erfolgreich“. Jetzt wird die Technologie erstmals auf der gesamten Fläche eines bereits bestehenden Marktes eingeführt.

Zum Bezahlen am Regal öffnet man die App „Saturn Smartpay“, scannt mit seinem Smartphone die gewünschten Produkte und bezahlt sie innerhalb der App. Abschließend muss man die Produkte am Smartpay Express-Schalter am Ausgang des Marktes noch entsichern lassen.

Als Zahlungsarten stehen zunächst Kartenzahlung (Mastercard, Maestro, Visa) und PayPal sowie ab Mitte Dezember Google Pay zur Verfügung. Auch Apple Pay soll nach dem offiziellen Deutschlandstart in die App eingebunden werden. Nach der Bezahlung enthält der Kunde seinen digitalen Kassenbon per Mail.

Dieser Artikel wurde von Frank Braatz (Mitglied des Programmbeirats der ProfitCard) in der SOURCE 12/2018 veröffentlicht.

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…