Telekom will europäische Smart City Entwicklung beschleunigen

Das ESC deckt zentrale Funktionen wie Marketing, Partnering, Pre-Sales und Delivery ab und arbeitet eng mit lokalen Spezialisten zusammen. Es bietet eine einzigartige Kombination aus Beratung von Städten zur Verwendung europäischer Fördermittel und der Entwicklung von Smart City Anwendungen. Eine Arbeitsgruppe engagierter Experten der Telekom konzentriert sich auf die Implementierung wichtiger Lösungen und Plattformen sowie auf das Vorantreiben bestehender Lösungen. Ein Schwerpunkt sind Anwendungen auf Basis von NarrowBand IoT (NB-IoT), eine ideale Technologie für viele Smart City Anwendungen.

EU und Telekom bieten mit WiFi4EU kostenlosen WLAN-Zugang an öffentlichen Plätzen an

Im Rahmen der digitalen Binnenmarkt Politik hat die Europäische Kommission ein Budget von 120 Millionen Euro bereitgestellt, um den freien Zugang zu drahtlosen Verbindungen an öffentlichen Plätzen in Europa wie Parks, Bibliotheken, Gesundheitszentren und Museen zu fördern. 

Gemeinsam mit Cisco hat die Deutsche Telekom ein Paket für Städte entwickelt, um eine maßgeschneiderte, sichere und benutzerfreundliche WiFi4EU-Lösung sehr einfach zu implementieren. Die Anwendung kann von jeder Stadt angepasst werden und bietet zusätzliche Vorteile für Bürger und Besucher, wie beispielsweise die kostenlose Nutzung bestehender städtischer Anwendungen oder Informationen zu Stadtveranstaltungen und E-Services. Darüber hinaus können Stadtverwaltungen in Echtzeit historische Daten zur Überwachung von Menschenmengen erhalten, die zur Verbesserung der städtischen Dienste beitragen.

Das WiFi4EU-Programm wird seitens EU geografisch ausgeglichen verteilt, sodass von den Hochgeschwindigkeitsverbindungen sowohl Anwohner als auch Touristen Tausender lokaler Gemeinden profitieren – mindestens 6.000 bis 8.000 bis 2020. Der erste Aufruf der EU zur Einreichung von Projekten wird Ende 2017 oder Anfang 2018 erwartet.

telekom.com

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…