Tillhub und CCV starten Zusammenarbeit

Das Berliner Unternehmen Tillhub orientiert sich sehr stark an den Bedürfnissen rund um den Point-of-Sale: Mit innovativen Produkten will Tillhub Händler dabei unterstützen, ihren Kunden das bestmögliche Einkaufserlebnis zu bieten. Ein Ansatz, den auch CCV mit flexiblen, schnellen und einfach einsetzbaren Terminals verfolgt.

“Wir wollen nachhaltige Innovationen für unsere Kunden schaffen, dies gelingt uns mit branchenerfahrenen Partnern wie CCV. Händler und Freiberufler müssen mit ihren Systemen dynamisch auf alle Anforderungen des modernen Marktes und ihrer Zielgruppe reagieren können. Um dies zu erreichen, optimieren wir unser Angebot stetig. Mit dem CCV Fly konnten wir unserem Portfolio einen wichtigen und erfolgreichen Baustein hinzufügen”, beschreibt Tim Seithe, Geschäftsführer von Tillhub, sein Geschäftsmodell.

Den Netzbetrieb der Gesamtlösung für den Händler übernimmt die InterCard AG, einer der führenden Payment Service Provider aus München. Sie wickelt für Tillhub sämtliche bargeldlose Bezahlvorgänge ab. Die InterCard AG ist seit mehr als 20 Jahren auf dem Markt und verarbeitete 2015 knapp 625 Millionen Transaktionen.

www.tillhub.de
ccv-deutschland.de

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…