Umstrukturierung zeigt Wirkung

Im verbleibenden Kerngeschäftsfeld Security erzielte SCM Microsystems im 3. Quartal 2003 einen operativen Fehlbetrag von 0,8 Mio. US-Dollar, ein Jahr zuvor war noch ein Minus von 1,8 Mio. US-Dollar angefallen. Gleichzeitig erwirtschaftete SCM einen Nettogewinn von 1,1 Mio. US-Dollar, nach einem Verlust von 6,3 Mio. US-Dollar im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der Umsatz betrug in den Monaten Juli bis September 2003 rund 15,9 Mio. US-Dollar, 15 Prozent weniger als in der Vorjahresperiode. SCM Microsystems verfügte per 30. September 2003 über liquide Mittel in Höhe von 39,4 Mio. US-Dollar. Im 4. Quartal 2003 und im 1. Quartal 2004 sollen dem Unternehmen weitere Barmittel in Höhe von mindestens 20 Mio. US-Dollar zufließen, die aus dem erfolgreichen Verkauf der DMV-Aktivitäten resultieren. SCM arbeitet nach wie vor ohne langfristige Bankverbindlichkeiten. Für das vierte Quartal 2003 rechnet SCM Microsystems mit Umsätzen zwischen 14 und 17 Mio. US-Dollar und einem operativen Fehlbetrag. Die laufende Restrukturierung des Unternehmens dürfte das Ergebnis der Monate Oktober bis Dezember 2003 noch einmal beeinflussen. Im 1. Quartal 2004 erwartet SCM Microsystems eine anziehende Branchenkonjunktur und höhere Umsätze als im 4. Quartal 2003. Für das 2. Quartal 2004 rechnet SCM mit abermals steigenden Verkäufen. mmueller@scmmicro.de www.scmmicro.com 

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…