Verifone erweitert mit Erwerb der InterCard AG sein Angebot in Deutschland

„Im Zuge ihrer Expansion innerhalb Europas bitten uns unsere Kunden verstärkt um Unterstützung und fragen nach zusätzlichen Dienstleistungen. Die Übernahme der InterCard bestätigt noch einmal, dass wir alles tun, diesem gestiegenen Bedarf gerecht zu werden. Händlern eröffnen wir so einen vereinfachten Zugang zu einer großen Bandbreite an europaweiten Dienstleistungen rund ums Bezahlen“, sagt June Felix, President Verifone Europe.

„Der deutsche Markt wandelt sich weiter, immer unterschiedlichere Methoden bargeldloser Zahlungen halten Einzug. Händler und Finanzinstitute suchen daher zunehmend nach einem Partner, der sie unterstützt, den steigenden Anforderungen an die Payment-Umgebungen gerecht zu werden und ihnen zugleich hilft, deren Komplexität zu reduzieren. Unser Anspruch ist darüber hinaus, dafür Sorge zu tragen, dass Investitionen in den Point-of-Sale auch die Kundenansprache und -bindung verbessern und somit zum Umsatzwachstum beitragen”, erläutert Markus Hövekamp, Geschäftsführer von Verifone Deutschland. „InterCard ist ein langjähriger Geschäftspartner von Verifone und ein außerordentlich erfolgreiches Unternehmen mit einem herausragenden Management-Team, das für seinen erstklassigen Kundenservice bekannt ist.”

„Durch den Zusammenschluss mit Verifone werden InterCard-Kunden zukünftig noch stärker von verbesserten, innovativen Dienstleistungen profitieren“, erklärt Kai Adolph, Vorstandsvorsitzender der InterCard AG. „Der Payment-Markt wächst stetig und länderübergreifend, für viele unserer Top-Kunden wird daher auch die nahtlose Unterstützung bei internationalen Vorhaben immer wichtiger. Verifone ist seit Jahren ein verlässlicher Partner von InterCard mit weltweitem Vertrieb, internationalem Kundenstamm und eine Unternehmensmarke, die für Sicherheit und Verlässlichkeit steht. Wir freuen uns, Teil der Verifone-Familie zu werden und unseren Kunden dadurch noch besser beim Erreichen ihrer unternehmerischen Ziele unterstützen zu können.”

Die Details des Kaufvertrags werden nicht bekanntgegeben. Der Abschluss der Übernahme hängt von den Freigaben durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und das Bundeskartellamt ab.

www.verifone.de

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…