Verstärkte Nutzung der GeldKarte zur Altersüberprüfung im Internet

Die KJM verlangt die generelle Alterskontrolle nach dem so genannten Vier- Augen-Verfahren (einmalige persönliche Identifikation, offline). Diese ist bei der GeldKarte nicht gesondert erforderlich, da die Kontrolle bereits bei der Kontoeröffnung erfolgt ist und die GeldKarte ausschließlich von Kreditinstituten an ihre Kunden emittiert wird. Darüber hinaus verlangt die KJM eine zusätzliche verlässliche Authentifizierung bei jeder einzelnen Nutzung. Das Erweiterungsmodul SmartPay ermöglicht auf Wunsch auch die online Bezahlung mit der GeldKarte. Derzeit akzeptieren laut Angaben der fun communications über 187.000 Webseiten die GeldKarte als Zutrittskontrolle zu Erwachseneninhalten. Rund 68 Millionen GeldKarten sind als ec- oder Kundenkarten der Banken und Sparkassen im Umlauf. www.fun.de 

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…