Zahlungsverkehr in Deutschland

Besonders hoch waren die Zuwächse bei Kartenzahlungen. Die Anzahl der Kartentransaktionen nahm um fast 11 Prozent zu. Gleichzeitig erhöhte sich das Volumen dieser Zahlungen um fast 9 Prozent. Insgesamt wurde 2017 knapp 4,5 Milliarden Mal per Karte ein Betrag von durchschnittlich 62 Euro bezahlt. Außerdem erhöhte sich im vergangenen Jahr die Anzahl der Zahlungsterminals, die deutsche Zahlungsdienstleister in Deutschland installiert haben, um rund 16.000 auf mehr als eine Million.

Die Bundesbank zählt allerdings ec-Lastschriftverfahren (ELV) nicht zu Kartenzahlungen, sondern zu Lastschriften. Würde man ELV als Kartenzahlung sehen, hätten Karten einen Anteil an den bargeldlosen Transaktionen von mehr als 28 Prozent – statt gut 21 Prozent in der jetzigen Statistik.

Dieser Artikel wurde von Frank Braatz (Mitglied des Programmbeirats der ProfitCard) in der SOURCE 10/2018 veröffentlicht.

Neueste Artikel

Städte und Gemeinden sehen auch nach den Ergebnissen der Neuauflage des Zukunftsradar Digitale Kommune im Jahr 2019 einen hohen Nutzen durch die Digitalisierung. Gleichzeitig werden auch in diesem…

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Startup verbessert hat….

Seit Mai 2019 stellt das BSI ein zweistufiges Schulungskonzept zum Erwerb eines neuen Nachweises zum IT-Grundschutz-Praktiker und IT-Grundschutz-Berater zur Verfügung. Auf der BSI-Webseite steht nun der Antrag zur Zertifizierung…